Sponsoren

Kurzinfos / Aktuelles

'Die Filous' beim Zebra-Cup in Duisburg erfolgreich

Xenia Hillebrand holt den 1. Platz im 100m Rennen ihrer Altersklasse.

 

13 hochmotivierte Einradfahrer vom TuS Niederense starteten am 1. Mai 14 ihre Saison beim Zebra-Cup in Duisburg. Darunter auch vier Neulinge.

 

Xenia Hillebrand (U15) kam mit einer überragenden Zeit von 15,19 Sek in ihrer AK auf den ersten Platz.
Damit qualifizierte sie sich gleichzeitig für einen Expertlauf, wo die sechs schnellstenaller Altersklassen nochmal gegeneinander fahren. Dort toppte sie ihre Zeit nochmal um 17 Zehntel und kam auf den dritten Platz.

Unsere vier Neulinge Cora Kettler (U15), Annika Tschirbs(U13), Carolin Ebert (Ul3) und unser Hahn im Korb Fabian Tschirbs (U11) konnten viele gute und schöne Erfahrungen sammeln.
Gemeinsam haben alle Lust auf mehr bekommen. Fabian konnte sogar noch eine besondere Erfahrung machen, da er mit einer Zeit von 23,88 Sek im 100m Rennen den dritten Platz seiner AK belegte und somit eine Medaille von dem MSV Maskottchen „Ennatz“ umgehangen bekam.

Morenike Hillebrand (U11) hatte ihre Nerven nicht im Griff tmd kam leider nur beim 400m Rennen ins Ziel. Dort aber mit einer tollen Zeit auf Platz 10.
Neele Wette (U13) konnte ihre Erfahrung gegenüber Carolin und Annika ausspielen und belegte gute Plätze im Mittelfeld der größten AK. Auf der vierten Meisterschaft von Lisa Rojewski (U15) platze endlich der Knoten und
sie fuhr bei spannenden Rennen fast immer ins vordere Drittel. Celina Greulich (U15) konnte es ihr gleich tun und sich knapp hinter ihr platzieren. Lea Wette (U15) hatte einen guten Tag und im 100m Rennen, im Einbein Rennen und im IUF Slalom ihre persönlichen Bestzeiten teilweise deutlich unterbieten. Carina Eckertz (U17) schrappte beim Radlauf Rennen mit Platz 5 auch nur
knapp am Treppchen vorbei.
Larissa Molitor (U19) belegte in allen Disziplinen Top Ten Plätze und das trotz vorhergegangener Erkrankung. Sarah Eckertz (U19) konnte sich trotz allem immer kurz vor Larissa setzen und belegt auch alles Plätze unter den ersten 10.

Am Ende des Tages stand noch die Staffel Rennen auf dem Plan. In der U15 mit der Staffel „Filous 1“ (Morenike,Annika,Carolin,Lisa) wurde der 13. Platz, mit der Staffel „Filous 2“ (Lea,Neele,Cora,Celina)
der 15. Platz und die Staffel „Filous 3“ (Larissa,Xenia,Carina,Sarah)in der U15 der vierte Platz belegt.
Zum Schluss karın man sagen, dass es ein erfolgreicher Start in die Saison war mit viel Spaß und Spannung.

Die nächste Meisterschaft für „Die Filous“ ist die NRW Meisterschaft am 17. und 18. Mai 2014 in Warendorf.

Vize NRW Titel an Xenia Hillebrand

Die Filous erfolgreich bei der 6. NRW-Meisterschaft im Einrad Rennen

Xenia Hillebrand Vize-NRW Meisterin im 100m

 

 

Am vergangenen Wochenende fand die 6. NRW-Meisterschaft im Einrad Rennen in Warendorf statt. Von der Einradsportgruppe des TuS Niederense 1911 e. V. „Die Filous“ gingen Neele Wette, Celina Greulich, Cora Kettler, Lisa Rojewski, Lea Wette, Xenia Hillebrand, Carina Eckertz, Larissa Molitor und Sarah Eckertz an den Start. Nach ihrem erfolgreichen Saisonstart beim ZebraCup am 01.05.2014 in Duisburg konnten die Einradfahrerinnen der Filous ihre gute Kondition und Schnelligkeit erneut unter Beweis stellen und sich erfolgreich gegen die starke Konkurrenz aus NRW durchsetzen. Als jüngste Starterin der Filous konnte Neele ebenso wie Celina, Cora, Lisa und Lea gute Platzierungen im Mittelfeld erzielen und in den jeweiligen Altersklassen-Rennen spannende „Zweikämpfe“ gewinnen. Die Wettkampferprobten Einradfahrerinnen Xenia, Carina, Larissa und Sarah konnten den Erwartungen gerecht werden und sich mehrfach unter den TopTen platzieren. Xenia Hillebrand holte gleich 2 x Edelmetall in ihrer Altersklasse. Im 100m Rennen gewann sie mit einer Superzeit von nur 15,08 sec. Bronze und qualifizierte sich für den Expertlauf der 6 Zeitschnellsten. In diesem Expertrennen kam sie als Zweites ins Ziel, wurde somit Vize-NRW Meisterin in 100m und gewann verdient die Silbermedaille. Auch in den anderen Disziplinen konnte sich Xenia steigern und bessere Zeiten einfahren. Carina und Larissa verbesserten ebenfalls ihre bei der letzten Meisterschaft erreichten Zeiten. Sarah Eckertz holte in ihrer Altersklasse im 100m Rennen Gold und im Radlauf Silber.

 

Die Filous konnten mit 2 Staffeln starten. Die Staffel mit Larissa, Xenia, Lea und Sarah fuhr erstmalig in dieser Zusammensetzung und schaffte mit einer Zeit von 1:04,88 min. den 8. Platz und stellte fast den Filous-Rekord ein. Aber auch die Staffel mit Cora, Lisa, Celina und Carina konnte mit der Zeit von 1:14,27 min. zufrieden den 11. Platz erreichen.

 

Die Einradfahrerinnen haben einmal wieder gezeigt, dass sie sich auch gegen die große Konkurrenz durchsetzen können und freuen sich auf den am nächsten Wochenende stattfindenden Internationalen SalamanderCup in Kornwestheim bei Stuttgart.

 

 

 

"Die Filous" in toller Form

bei der Deutschen Meisterschaft

3x auf`s Podest, 19x Top Ten und ein neuer Vereinsrekord

 

Am Wochenende vom 27-29,06,2014 starteten Xenia Hillebrand,
Larissa Molitor und Sarah Eckertz von der Einrad-Renngruppe des
TUS Niederense / "Die Filous" bei der 1. verbandsübergreifenden Deutschen Meisterschaft im Einrad in Crailsheim (Baden-Württemberg) .

In einem großen Teilnehmerfeld von über 300 Startern , schlugen sich die Drei tapfer und konnten sich gegen die Konkurrenz beweisen.
Am ersten Tag ging es für Larissa (U19) mit einem hervorragenden 6. Platz im Coasting (26,50m) und im Gliding (38,20m) los.
Eine Disziplin die extreme Einradbeherrschung verlangt.
Das vor der Meisterschaft noch verstärkte Sprungtraining brachte ihr im Weit- und Hochsprung jeweils den 5. Platz ein. Das anschließende 10 Km Rennen steckte ihr dann den Rest der Meisterschaft ein wenig in den Knochen, trotzdem konnte sie immer Ergebnisse nah an ihrer persönlichen Bestzeit einfahren.
Eine Verbesserung machte das Wetter mit starken Regenschauern auch kaum möglich. Sarah (U19) schaffte es in der Disziplin langsam rückwärts auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse und kam insgesamt 8 mal in die Top Ten. Xenia (U15) startete in der größten Altersklasse mit 51 Startern und erreichte im 100m Rennen den Bronzeplatz und verpasste nur um 3/100 tel den Expertplatz, der 6 Zeit schnellsten aller Altersklassen.
Weiter belegte sie im Hochsprung den leidigen 4. Platz mit 40cm. Außerdem konnte sie im Einrad Weitsprung einen neuen Vereinsrekord mit 175 cm aufstellen und wurde damit Vize-Meisterin in ihrer AK.
Im Einbein Rennen, wo nach 5m nur noch mit einem Bein getrampelt werden darf, fuhren alle 10er Zeiten und belegten Top Ten bzw. Top 15 Plätze.


Als nächstes startet vom 30,07 - 10,08,2014 die UNICON 17 (Weltmeisterschaft) in Montreal / Kanada.

Dies passiert ohne die Filous, da leider keine Sponsoren gefunden wurden.

 

Neue Mitarbeiter im TuS

 

Der TuS Niederense freut sich über zwei neue Betreuerinnen in der Abteilung Breitensport.

 

Bei den "Turnhasen" und den "Fit-Kidzz" hilft Miriam Wunderlich und bei der Sportgruppe ab 2. Klasse bekommen wir Unterstützung von Laura Schnieder. Sie haben sich seit den Sommerferien eingearbeitet und sind mit den Kindern schon gut vertraut. Stellvertretend für den Vorstand hat Christel Hagen als Verantwortliche für die Abteilung Breitensport die beiden herzlich Willkommen geheißen.

 

Aber auch neue Turner sind im TuS Niederense gern gesehen. Kinder ab 3 Jahren können Donnerstags von 14.45 - 15.45 Uhr in der Niederenser Turnhalle bei den "Turnhasen" mitmachen, für Kids ab ca. 5 Jahren gibt es anschließend von 15.45 - 16.45 Uhr die "Fit-Kidzz" an gleicher Stelle. Auch für die "Großen" ab der 2. Klasse sucht der TuS Mit-Sportler: auch Donnerstags, auch in der Niederenser Turnhalle, von 17 - 18.30 Uhr.

Dabei spielt es keine Rolle, ob sie aus Niederense oder einer anderen Ortschaft kommen. Die Hauptsache ist: Spaß an der Bewegung sollen sie haben.

Sparkasse sponsort neue Therapiekreisel

Neue Balance-Kreisel für die Kinder des TuS Niederense

 

Die Jugend des TuS Niederense ist in den Genuß der Sportförderung der Sparkasse Werl-Wickede-Ense gekommen.

 

Für die Abteilung Breitensport sind Balance-Kreise angeschafft worden. Diese Balance-Kreisel stimmulieren den Gleichgewichtssinn und trainiert damit die feinen, tiefen Muskelschichten.

Diese Art des Trainings wird auch "Propriozeptives Training" genannt.

Dies können die Kinder nun auf spielerische Art durchführen. Eine besondere Anleitung ist nicht nötig. Als die Kreisel in der letzten Übungsstunde eingeführt werden sollten, begannen die Kinder sich instinktiv und ohne Aufforderung selbst damit zu beschäftigen.

 

Sie stellten fest, wie sie am besten auf den Kreisel steigen können, wie sie sich damit fortbewegen können und haben schon Spiele (Ball zuwerfen) damit gespielt. Die Kreiselwerden die Bewegungs- und Spielstunden erheblich bereichern.

Außerdem freuen sich auch die Teilnehmer der Rücken-Fit- und besonders die der Senioren Gymnastik-Stunden, denn auch für diese Gruppen sind die Balance-Kreisel interessant. Spezifische Rücken-Übungen mit dem Kreisel wirken stabilisierend auf die tiefen Muskeln und Nervenbahnen auch im Bereich der Wirbelsäule. Bei den Senioren liegt der wichtigste Aspekt auf Übungen um die Stabilität der Gelenke zu Erhalten. Dies gehört zur aktiven Sturz-Prophylaxe.

 

Peter Schneider konnte am Sonntag vor Heiligabend den glücklichen Gewinnern ihre Preise überreichen.

Alle anderen Gewinner können sich noch bis Ende Januar bei Daniel Langesberg unter 02938/4771 melden um ihre Preise abzuholen.

Liste der Gewinnlose
Preise können am Sonntag 21.12.2014 zwischen 11:00 und 13:00 Uhr im SportlerTreff abgeholt werden.
Gewinnlose Tombola 2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.1 KB

Salamander Cup Kornwestheim

Gold für Xenia Hillebrand

Die Filous starteten erfolgreich beim 2. Internationalen SalamanderCup in Kornwestheim vom 30.05.-01.06.2014 und kehrten mit zahlreichen Medaillen zurück.

Insgesamt konnten sich die Filous 18 x unter den Top Ten platzieren und verfehlten einige Male nur äußerst knapp eine bessere Platzierung.
Besonders stolz sind die Filous auf dieses Abschneiden im Hinblick auf die starke Konkurrenz von 199 Spitzensportlerinnen und -sportler von 36 Vereinen aus Italien, der Schweiz, Österreich und Belgien und Deutschland.


Der 2. Internationale SalamanderCup startete mit dem 10km Rennen am Freitag. Am Samstag standen dann die Disziplinen 100m, IUF-Slalom, 50m Einbein, 400m und Staffel 4x100m auf dem Programm. Sonntag schlossen die Wettkämpfe dann mit dem Radlauf, Hoch- und Weitsprung sowie 800m ab.
Im Anschluss an die Rennen fanden jeweils die Finalläufe (Expertrennen) der 6 Zeitschnellsten statt.

Dass internationale Spitzensportler am Start waren wurde eindrucksweise dadurch belegt, dass gleich 3 Weltrekorde (10 km in 27:33,72 Min., 4 x 100m Staffel in 52,146 Sek. und Hochsprung weiblich mit 0,91 m) beim SalamanderCup aufgestellt wurden. Die Konkurrenz war also hochkarätig. Umso mehr freuten sich die Filous Patrick Becker, Carolin Ebbers, Neele Wette, Cora Kettler, Lisa Rojewski, Lea Wette, Xenia Hillebrand und Larissa Molitor über ihre erfolgreiche Teilnahme. Auch die jüngsten Einradler Patrick, Carolin und Neele profitierten von der starken Konkurrenz in ihrer Altersklasse. Sie konnten wertvolle Erfahrung und so manchen Zweikampf gewinnen. Cora, Lisa und Lea konnten ihre persönlichen Bestzeiten verbessern. Xenia bestätigte ihre gute Kondition und zeigte erneut Biss bei den Rennen. Verdient wurde sie gleich mit einem ganzen Satz Medaillen in ihrer Altersklasse belohnt. Im 100m Rennen gewann sie mit einer Superzeit von nur 14,524 Sek. Gold und schaffte es damit in den Finallauf 100m, in dem spannenden Rennen stützte sie leider in vorderer Position kurz vor dem Ziel. Xenia sicherte sich auch im Hoch- und Weitsprung souverän Silber und Bronze. Ebenfalls Edelmetall erhielt Larissa Molitor für ihre Leistungen, sie konnte sich in ihrer Altersklasse Silber für die 800m und 10 km sichern.

Die Filous freuen sich nun auf die nächsten Meisterschaften. Am 19.06.2014 starten die Filous bei der Bezirksmeisterschaft in Bottrop und vom 27.-29.06.2014 finden die Deutschen Meisterschaften im Einrad Rennen in Crailsheim statt. Bis dahin steht für die Filous weiterhin Training auf der Tartanbahn auf dem Programm um gut auf die folgenden Wettkämpfe vorbereitet zu sein.

 

 

Marcel Ebel verabschiedet

 

Nachdem Marcel Ebel im vergangenen Schulhalbjahr seine Hospitationszeit in der TuS-Sportgruppe "Bewegungszeit für Kinder ab 2. Klasse" mit einer Lehrprobe erfolgreich abgeschlossen hat, wurde er von Yvonne Dombrowsky, Christel Hagen und einigen Kindern herzlich verabschiedet.

In der Hospitationszeit konnte Marcel viele Eindrücke und Wissen über die sportliche Anleitung von Kindern gewinnen.

Außerdem hatte er Gelegenheit dieses Wissen in praktische Übungseinheiten anzuwenden.

Bully-Expreß feiert Fan-Treffen

Auch in diesem Jahr zog es wieder Eishockeyfans aus ganz Deutschland auf unsere Sportanlagen.

Zum IV. 'wenn Kutten feiern' veranstaltet durch den Bully-Expreß, Eishockey Fanclub Iserlohn.

Bei bestem Wetter wurde wieder eine "bunte Mischung aus Festival, Schützenfest, Kindergeburtstag und Zoobesuch gefeiert".

 

Am Samstag Nachmittag z.B. konnten sich die Teilnehmer beim Kühlschrankweitwurf beweisen.

 

Hier ein Ausschnitt aus der Teilnehmerliste:

 

Die Geraden 11 aus Düsseldorf

Eispiraten Krefeld aus Berlin

1. Eishockey Fan Club "Grizzly Adams" Wolfsburg

Düssel aus Lüneburg

Eispiraten Hamburg

Eiszeit Erfurt

Büggy aus Oberhausen

Die Kronis aus Heilbronn

Bonsai von hinter den Bergen

Agneshaie aus Köln

(Hand) Tasche aus Greiling

Freezersfreunde Norderstedt bei Hamburg

König TADDI und Marina aus Wilhelmshaven

Ossimayk und Nicole aus Düsseldorf

Gerald aus Nordhorn

Drea und Bastian aus Bad Tölz und Freiburg

Fanclub Leipzig Löwen

Christian aus Sonthofen

Weissbierfreunde Frankfurt

Münchens Rooster

Solveig und Sölva aus Erfurt

Mustangs Hannover

ROT GELB 77 EV aus Düsseldorf

Hackfressen on Tour aus Hamburg

Alles Worscht aus Frankfurt

Hanson Alone aus Selb

Bandenschägger aus Dresden

Ostkurve Bayreuth

Dedel Power aus Kassel

Mangfallgeier aus Düsseldorf

Power on Ice aus Bremerhaven

Straubing/Dänemark

Rhein-Ruhr Adler aus Essen

EFC Ruhr Franken Ultras

EFC Würzburger Eisbären 1994

Elite Freiburg

Iceblitzer aus Leipzig

Marion und Helge aus Bremerhaven

Ghostbusters Balve

Rot Weisse Teufel aus Halle (Saale)

ECHte Hannoveraner

Harzer Indianer aus Hannover

Fanclub Dölbau aus Halle

Eishalunken Leipzig

Wesersturm Bremerhaven

Eistänzer Krefeld aus der Schweiz

Heideinidianer aus Hannover

Barbara aus Haßfurt

Benny aus dem Allgäu

 


Impressum | Datenschutz
2017 Daniel Langesberg / Christel Hagen für den TuS Niederense